Hellsehen

Hellseher gibt es schon seit Urzeiten in allen Kulturen dieser Erde. Menschen, die besonders sensitiv sind und dadurch sehen können, was im Leben eines Menschen geschehen war, geschehen ist oder noch geschehen kann.

Diese Fähigkeit nennt man Hellsehen, da sie damit die Zukunft des Menschen beleuchten. Hellsehen, das sind Visionen, Gefühle, Gedanken, die dem Ratsuchenden helfen, die Situation, in der der Ratsuchende ist, besser zu erkennen und damit zu lösen. Hellsehen geschieht über das so genannte Dritte Auge...

Der Hellseher kann dadurch detailgetreu Dinge und Geschehnisse wiedergeben, egal, ob diese in der Vergangenheit, Gegenwart oder Zukunft liegen. Schon als Kind können die meisten Seher hellsehen. Oft wird das vom Umfeld als Spinnerei abgetan. Erst viel später, wenn dann Ereignisse wirklich so eingetroffen sind, erkennt man die Gabe. Menschen, die hellsehen können verhalten sich unbewusst anders als andere Menschen. Sie sind viel sensibler und gehen offener auf Andere zu. Schon in der Antike wurden Menschen, die diese Gabe hatten verehrt. Das bekannteste Orakel ist hier das Orakel von Delphi. Aber auch später, im Mittelalter, hatten Könige und andere Herrscher ihre Magier, die Ihnen vorhersagen konnten, wie beispielsweise eine Schlacht ausgeht. Es gibt die Möglichkeit, mit und ohne Hilfsmittel hell zu sehen.

Hellsehen und Hellseher

Den meisten, die Hellsehen, wird diese Gabe in die Wiege gelegt und sie sind schon als Kind sehr sensitiv. Unbewusst verhalten sie sich anders als andere und treffen dementsprechend ihre Entscheidungen anders als ihre Freunde, Familie und Bekannte, weil sie ja hellsehen können und dadurch wissen, was geschehen wird, weil sie hellsehen, wie ihre Entscheidung die Zukunft beeinflusst. Gerne benutzen Menschen zum Hellsehen auch Hilfsmittel, wie die Kristallkugel oder die verschiedensten Kartensets, Runen, etc.

Mit ihrer Gabe können Hellseher den Menschen helfen, ihre Gegen- wart zu meistern, dadurch, dass sie ihre Vergangenheit sehen können. So gibt der Hellseher, durch das Sehen, dem Ratsuchenden die Möglichkeit, seine Zukunft zu ändern.

Das Hellsehen wurde auch in der Antike praktiziert, um beispielsweise zu erfahren, wie eine bevorstehende Schlacht ausgehen wird. Ein bekanntes Orakel ist das Orakel von Delphi. In der Antike war es üblich, dass sich die Orakel, die Hellseher, zum sehen in Trance versetzten. Hierzu nutzten sie verschiedene Kräuter und Ingredienzien, die sie als Dämpfe einatmeten. Berühmte Hellseher waren unter anderem Nostradamus und nicht zu vergessen Madame Lenormand, die auch zum Hellsehen ein Kartendeck entwickelte, das auch heute von vielen Menschen als Hilfsmittel zum Hellsehen gerne genutzt wird.

Auf Hellsehen spezialisierte Berater finden Sie hier!




 

Eine spirituelle Beratung kann Klarheit und Antworten bringen. Egal in welche Richtung die Fragen gehen, nichts bleibt einer Hellseherin
verborgen. Beratungen zum Thema Liebe, Beziehung, Partnerschaft, Job, Gesundheit, Geld ect. Klarheit und Antworten lassen den Leidens-
druck schwinden, lösen Blockaden oder Muster und es entsteht wieder Platz für Lebensfreude.